Gemeinwesenarbeit

Kinder und Jugendliche haben ein höheres soziales und emotionales Wohlbefinden; Kinder und Jugendliche haben mehr unterstützende Netzwerke und Beziehungen

Kinder und Jugendliche brauchen zum Aufwachsen ein geschütztes Umfeld und ein lebendiges Gemeinwesen. Das stärkt ihr Zugehörigkeitsgefühl und ermutigt sie, sich selbst aktiv in die Gemeinschaft einzubringen und am sozialen Leben um sie herum teilzunehmen.

In unseren gemeinschaftsbezogenen Interventionen kombinieren wir die Arbeit von mobilen, multidisziplinären Teams, die Familien zu Hause besuchen und unterstützen mit Aktivitäten in unseren Sozial- oder Multifunktionszentren.

Wir arbeiten hauptsächlich mit marginalisierten Bevölkerungsgruppen, vorwiegend in ländlichen Gebieten und in Roma-Communities.

Über 7.400 Menschen (Kinder, Jugendliche, Familien, Ältere) profitieren jedes Jahr von unseren Unterstützungsleistungen in Österreich, Bulgarien, dem Kosovo, der Republik Moldau und Rumänien.

Mirela Lavric Länderdirektorin CONCORDIA Kosovo
"Durch die Kombination des multidisziplinären Ansatzes der aufsuchenden Arbeit in den am meisten gefährdeten Gemeinden mit sozialen, pädagogischen und psychologischen Angeboten, unterstützen wir Kinder, Jugendliche und Familien auf ihrem Weg zu einem unabhängigen, selbstbestimmten Leben."

Familienzentrierte Gemeinwesenarbeit

Kinder und Jugendliche haben ein Recht auf das Aufwachsen in ihrer Herkunftsfamilie. Dort, wo es Eltern nicht möglich ist, ihre Kinder bestmöglich zu fördern und großzuziehen, setzt CONCORDIA an. Wir ergreifen bei strukturellen Problemlagen innerhalb einer Familie vorbeugende Maßnahmen, damit es erst gar nicht zu einer Trennung der Kinder von ihren Eltern kommt. Wir vermitteln in Konfliktsituationen, unterstützen die Eltern durch Erziehungsberatung sowie Jobcoaching und mit Förderangeboten.

Newsletter Spenden